Deutscher Pinscher  

                          von Wallbach am Rhein         

                                        

                         Lobelia de Chésopelloz 03.06.2012

                                   (Lana)

KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS


Der glatthaarige Pinscher repräsentiert eine sehr alte Rasse, die bereits 1880 im Deutschen Hundestammbuch erwähnt wurde. Er hat die gleichen Vorfahren wie der Schnauzer, den man auch rauhhaariger Pinscher nannte. Der glatthaarige Pinscher unterschied sich von Anfang an durch seine Farbe und das kurze Haarkleid von den Rauhhaarigen. Die meisten von ihnen waren schwarz mit hellbraunen Abzeichen, einfarbig in Brauntönen bis rot, pfeffer/salz-farbig oder einfach blaugrau bis schwarz.

 

Kurzportait 

 

Der Pinscher ist glatthaarig, mittelgross, kräftig mit gut verteilter Muskelbildung und quadratischem Bau wie der Schnauzer, gegen den er durch das kurze Glatthaar jedoch eleganter und leichter erscheint.
Er ist ein mittelgrosser Hund und die Widerristhöhe liegt zwischen 45 und 50 cm.
Der Deutsche Pinscher wird in den Farben rot, schwarz mit roten oder braunen Abzeichen gezüchtet.
Seine Wesenszüge sind sein schneidiges Temperament, Aufmerksamkeit, gutartiger Charakter mit Spiellust, Anhänglichkeit zum Herrn, unbestechliche Wachsamkeit, ohne ein Kläffer zu sein. Durch seine Kurzhaarigkeit ist er in der Wohnung einfach zu halten. Seine hoch entwickelten Sinnesorgane, Klugheit, Ausbildungsfähigkeit, Unerschrockenheit, Ausdauer und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten geben dem Pinscher die Voraussetzungen zu einem hervorragendem Wach- und Begleithund, der bei entsprechender Ausbildung in verschiedenen Hundesportdisziplinen eingesetzt werden kann.

 

 

VERHALTEN/CHARAKTER (WESEN)

 

Lebhaft, temperamentvoll, selbstsicher und ausgeglichen, gepaart mit Klugheit und Ausdauer, was ihn zu einem angenehmen Familien-, Wach- und Begleithund macht.

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • Google Clean